Nach vorne schauen

Derzeit beschäftigt uns alle das Thema Corona und dessen Folgen.

Aktuell sind extreme Bewegungen an allen Märkten zu beobachten. Wir erleben den rasantesten Kursverfall aller Zeiten.
Es werden keine rationalen Entscheidungen mehr getroffen. Automatische Handelssysteme und die anhaltenden schlechten Nachrichten in den Medien verstärken den Effekt noch weiter.

Der DAX zum Beispiel ist auf das Niveau von 2013 und 2016 zurück gefallen.

Wir glauben aber an die Flexibilität des Wirtschaftssystems und sind der Meinung, dass aktuell nicht der schlechteste Zeitpunkt ist, um mit einem Fondssparplan zu beginnen.
Größere Engagements werden natürlich in mehreren Schritten zeitversetzt investiert.
Bereits investierte Kunden sollten jetzt auf keinen Fall überreagieren und verkaufen.

Wer mittel- bis langfristig nach vorne schaut, sollte aber gerade jetzt die sich auftuenden Chancen im Auge behalten. – Gerne stehen wir auch hierbei an Ihrer Seite.

Niemand hat es gerne, wenn sein Geld weniger wert wird

Am 16.01.2020 hat das Statistische Bundesamt die Steigerung der Verbraucherpreise für 2019 bekannt gegeben.

Die Inflationsrate betrug demnach im Jahresdurchschnitt 1,4%.
[Hier zur Quelle]

Wer mit seiner Verzinsung unterhalb dieser Marke liegt, sollte tätig werden, denn er „verbrennt“ mittel- bis langfristig sein Geld.

Zu diesen niedrig verzinsten Sparformen zählen:
– Girokonten
– Tagesgeld- und Festgeldkonten
– Sparkonten
– Bausparverträge
– Socken

Wir haben Alternativen. – Sprechen Sie uns gerne an!

Frohes Fest!

Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende, Besinnlichkeit hält Einzug und wir tanken Kraft für 2020.

Unser Büro ist vom 23.12.2019 bis zum 05.01.2020 geschlossen, aber im Notfall erreichen Sie uns unter den Ihnen bekannten Mobilfunk-Nummern.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

HO HO HO!

Jährlich grüßt das KFZ-Murmeltier

Die Beitragsrechnungen für 2020 trudeln nach und nach ein und dem einen oder anderen bleibt die Spucke weg. – Schadenfrei geblieben und trotzdem teurer geworden.

Wer jetzt vorschnell selbst online rechnet, läuft Gefahr, seinen Versicherungsschutz unwissentlich zu verschlechtern, nur um eine günstigere Prämie zu erhalten.

Wir haben uns darauf vorbereitet und bieten Ihnen leistungsstarke Tarife von seriösen Versicherern…und das zu fairen Prämien.

Nutzen Sie unsere langjährige Kompetenz und Erfahrung im KFZ-Bereich und kontaktieren Sie uns kurzfristig. Bis 30.11. ist noch Zeit.

Gerne informieren wir Sie über Ihre Möglichkeiten.

Kaffee zwischendurch ist eine „höchstpersönliche Verrichtung“

Wer sich bei der Arbeit zwischen zwei Terminen schnell mal einen Kaffee beim Bäcker holt, ist auf dem Weg nicht von der gesetzlichen Unfallversicherung geschützt. Denn wenn ein Weg nicht betrieblich erforderlich ist, sondern der privaten Verpflegung dient, gehört er in den Bereich der „höchstpersönlichen Verrichtungen“.

Das entschied nun das Landessozialgericht Thüringen im Fall einer Pflegedienst-Mitarbeiterin, die beim Coffee-to-go-Holen zwischen zwei Terminen gestürzt war und sich Blessuren am Knie zugezogen hatte. Ihren Antrag auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung hatte die Berufsgenossenschaft abgelehnt, da es sich nicht um einen Arbeitsweg gehandelt habe. Die Richter stimmten dem zu, denn das Kaffeeholen sei eine eigenwirtschaftliche Aktion ohne sachlichen Zusammenhang mit der versicherten Tätigkeit.

Für derartige oder auch schlimmere Missgeschicke, die von der gesetzlichen Unfallversicherung nicht abgedeckt sind, gibt es private Unfallpolicen. Je nach Ausgestaltung kosten sie nur wenige Euro im Monat.

Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot!

Starkregen im Sommer

Dass man bei Regen nicht draußen spielen kann, ist natürlich ein Problem. Richtig schlimm wird es aber, wenn das Wasser sich seinen Weg nach drinnen sucht.

Ob Hochwasser, Starkregen oder heftige Unwetter: Jahr für Jahr bekommen mehr Menschen die Wucht der Natur zu spüren. Hier können Sie sich informieren, wie Sie sich als Mieter und Immobilienbesitzer am besten schützen:  http://bit.ly/gdv_starkregen

Informations-Marathon

Wir haben uns in unseren neuen Räumlichkeiten eingelebt und jetzt gilt es:

Jeder Kunde wird persönlich angeschrieben und jede freie Minute wird zum Falten eines Briefes genutzt.

Sisyphos wäre vor Neid erblasst…

Nur noch zwei Tage…

Die Vorbereitungen für den Umzug nach Schwentinental laufen auf Hochtouren.
Wir sitzen auf gepackten Kartons und morgen wird verschifft.

Pünktlich zum 01. Mai können wir also im neuen Büro anstoßen. – Wir freuen uns!